Die Webwissenschaftler

Was machen Menschen mit dem Web, was macht das Web mit den Menschen?

Menü Schließen

Warum eure Profs keine Zeit für digitale Lehre haben

Rückblickend habe ich im Bachelor-Studium oft den Fehler begangen, dass ich die Hauptaufgabe von Professor*innen zu einem großen Teil in der Lehre gesehen habe. „Klar, die forschen auch“ dachte ich mir, aber ihnen begegnet bin ich ja meist ausschließlich nur in Vorlesungen und Seminaren, in denen auch meist wenig über die aktuellen oder bisherigen eigenen Forschungsprojekte geredet wurde, sondern über allgemeine Theorien, Konzepte und Methoden – so zumindest meine Erfahrung.

Kurze Quizfrage: Welchen Anteil ihrer Arbeitszeit verwenden Hochschul-Lehrer*innen für die Vor- und Nachbereitung sowie der Durchführung von Lehre? Die Antwort findet ihr hier:

Das Video ist ein Youtube-Editor-Remix des Videos Lehrende als Treiber der Digitalisierung der Lehre? von Jürgen Handke, lizenziert unter CC BY-SA 3.0. In diesem stellt Handke auch Typen von Lehrenden vor, die der Digitalisierung positiv, ignorant oder beispielsweise negativ begegnen. Auch wenn sich da wahrscheinlich viele wahre Punkte finden, denke ich, dass eine solche Einteilung eventuell zu kurz greift und möglicherweise etwas unterkomplex ist oder im schlimmsten Fall konstruktive Gespräche verhindert. Mir fehlt da aber der Gesamtüberblick.

Eine weitere Einteilungsmöglichkeit, die auch bei Gesprächen über Digitalisierung und Hochschulbildung helfen könnte, stammt von Beat Döbeli Honegger:

 

© 2018 Die Webwissenschaftler. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.